≡ Menü

Kanex Multi-Device Bluetooth-Tastatur

Kanex Keyboard - Lieferumfang1
Wie oft habe ich mich schon darüber geärgert, dass ich von Apple entweder das kleine Bluetooth-Keyboard nutzen und auf viele Navigationstasten, aber vor Allem auf den Nummernblock, verzichten muss, oder dass ich mich damit abfinden muss, dass das große Apple-keyboard ein hässliches Kabel über meinen Schreibtisch braucht. Kanex hat jetzt mit dem Multi-Sync Keyboad eine tolle Alternative vorgestellt, die auch ohne Kabel und sogar an bis zu drei(!) Geräten wechselweise benutzen kann.

Lieferumfang

Holt man das Keyboard aus dem Karton findet man zusätzlich zur eigentlichen Tastatur noch einen kleinen Ständer für das Smartphone oder Tablet, sowie eine Bedienungsanleitung, ein Pärchen AAA-Batterien und ein USB-Kabel.

Als erstes fällt einem die Größe der Tastatur auf, die mit 44,2cm in der Breite ein wenig Platz benötigt. Dafür sind die Tasten ein wenig größer, als die des originalen Apple-Keyboards, es gibt Navigationstasten und einen vollwertigen Nummernblock.

Erster Eindruck

Die Tastatur und der Tablet/Smartphone-Stand sind aus Kunststoff gefertigt und relativ leicht. Dank der Gumminoppen an der Unterseite besteht aber nicht die Gefahr, dass die Tastatur bei der Arbeit verrutscht. Ebenfalls an der Unterseite befinden sich zwei ausklappbare Füße, mit der man die Tastatur hinten leicht hochstellen kann.

Hat man die Batterien eingelegt, kann man die Tastatur mit bis zu drei Bluetooth fähigen Geräten gleichzeitig verbinden. Über die Funktionstaten F1 bis F3 schaltet man anschließend zwischen den Geräten um. Welches der verbundenen Devices die Eingaben der Tastatur gerade entgegen nimmt, erkennt man gut an den drei Kontroll-LEDs auf der rechten Seite.

Kanex Keyboard - Ziffernblock und Status-LED

Gelungen finde ich, dass Kanex der Tastatur einen kleinen Tablet/Smartphone-Ständer beilegt. Denn auch, wenn es für iOS einige Sondertasten, wie z.B. eine Hometaste und eine Taste zum Aufruf der Spotlight-Search auf dem Keyboard gibt, kommt man nicht umhin, hin und wieder Elemente direkt auf dem Touchscreen bedienen zu müssen. Dazu sollte das Gerät einigermaßen sicher stehen und der Kanex-Stand verhilft auch einem iPad 3 dazu.

Kanex Keyboard - Tablet/Smartphone Stand

Daily use

Im täglichen Betrieb schlägt sich die Kanex Tastur immer dann besonders gut, wenn man viel mit Zahlen zu tun hat, oder, z.B. im Social Media Umfeld, den Twitter- oder App.net-Stream auf seinem iPad beobachtet und Posts absetzen möchte. Mobile Devices lassen sich so hervorragend in den Arbeitsplatz-Workflow integrieren, ohne dass man ständig das Eingabegerät wechseln müsste.

Das Tippgefühl, der Tastatur-Anschlag, kommt an die sehr hochwertigen Apple-Keyboards nicht ganz heran, ist aber durchaus akzeptabel. Man gewöhnt sich schnell and die Tastatur und die große Enter-Taste. Als 10-Finger-blind-Schreiber habe ich nach kurzer Eingewöhnung keine Probleme beim schreiben auch längerer Texte gehabt.

Das die Tastatur aus Kunststoff gefertigt ist, fällt bei einem speziell für den Mac designten Keyboard natürlich besonders auf. Auch, wenn Gestaltung und Farbgebung an das Apple-Design angelehnt sind, ist die Optik ein kleiner Wermutstropfen. Was Windows-Nutzer gar nicht anders kennen, lässt Macianer auf sehr hohem Niveau jammern.

Positiv anzumerken ist, dass man, zumindest am Mac, auch dann weiter arbeiten kann, wenn die Batterien mal wieder den Geist zum falschen Zeitpunkt aufgeben. Das mitgelieferte USB-Kabel verbindet die Tastatur auch ohne Batterie-Strom mit dem Rechner.

Alternativen

Möchte man kurz einen Tweet absetzen, oder auf dem Tablet eine Notiz eingeben, während man am Mac sitzt, bietet sich als Alternative Type2Phone an. Die kleine Software übernimmt das Umschalten der Tastatur auf die verbundenen Geräte.
Trotzdem ist man mit der Kanex-Tastatur flexibler. Diese kann ich auch im Wohnzimmer für das AppleTV oder das iPad einsetzen, wenn ich nicht an meinem Mac arbeite.

Fazit

So schick, wie Apples Tastaturen ist das Kanex Keyboard sicher nicht. Und auch der Tastenanschlag kommt mit Apples original nicht ganz mit. Sucht man aber eine Tastatur, die einen Ziffernblock hat, auch ein iPad und ein iPhone bedienen kann und dabei noch ohne Kabel auskommt, ist die Kanex erste Wahl. Die durchdachten Zugaben, wie der kleine Ständer und das „Notfall“-USB-Kabel runden den positiven Eindruck ab.

Ich danke der Firma Kanex für die Bereitstellung des Testexemplars!


Galerie

Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar. Habt ihr Verwendung für eine Multi-Sync Tastatur?

{ 1 Kommentar… add one }
  • KlugerMensch 1. März 2014, 12:57

    Bluetooth Tastaturen sind schon was praktisches 😉
    Ich werde mir wahrscheinlich die kleine von Apple für ans iPad kaufen.
    Die macht sich dann, sollte ich sie je an MacBook oder iMac brauchen, durchaus ne Nummer schöner als diese hier und noch dazu ist sie kompakter und somit für mich praktischer 😉

    Diese Tastatur von Kanex sieht für an den Schreibtisch jedoch durchaus interessant aus 😉

    Ich freue mich jedesmal aufs neue, wenn ich auf deinem Blog mal wieder etwas lesen kann ^^
    Eventuell willst du auch mal bei mir vorbei schauen?
    Sieht noch ziemlich schrecklich und leer aus, aber das wird sich mit der Zeit ändern 🙂

Trackbacks

Hinterlasse einen Kommentar

*