≡ Menü

Unsichtbarer Schutz – Das Spigen Liquid Crystal Case

01 - Spigen Liquid Crystal Case

Heute möchte ich ganz kurz ein kleines Case der Firma Spigen in den Blog werfen. Normalerweise bin ich überhaupt kein Freund irgendwelcher Cases, weil mir die Optik meines iPhone 6 einfach gut gefällt. Trotzdem sehe ich die Notwendigkeit es wenigstens vor den gröbsten Kratzern zu schützen. Das Spigen Case ist ein guter Kompromiss.

Spigen ist in der Szene ja hinreichend bekannt (nicht nur) für die vielfältigen Cases. Diese gibt es nicht nur für das iPhone, sondern auch für jedes andere, einigermaßen prominente Smartphone.

Nachdem ich bereits ein no-name Case ähnlicher Machart hatte, musste ich leider feststellen, dass der zu Beginn durchsichtige Kunststoff mit der Zeit eine fiese gelblich-braune Färbung annahm. Also musste ein neues Case her, denn ganz ohne Schutz möchte ich zumindest die leidlich empfindliche Aluminium Rückseite meines iPhone 6 nicht lassen.

07 - Spigen Liquid Crystal Case

Das Liquid Crystal Case ist nur 0,4 mm dick, vollständig transparent und schmiegt sich fast unsichtbar um das iPhone. Damit war es genau das, was ich gesucht habe. Alle Anschlüsse und der Stumm-Schalter sind freigelassen. Die Drucktaster für Lautstärke und Ein/Aus sind nicht ausgespart, sondern hier ist der Schalter im Case nachgebildet und minimal erhaben. So lassen sie sich gut ertasten.

05 - Spigen Liquid Crystal Case

Da das Case tatsächlich dünner ist, als die Kamera aus dem iPhone Gehäuse hervor steht, hat Spigen in den Ecken noch ca. 1/10 mm „Höhe“ zugegeben. Durchdacht!

Fazit

Für mich ist ein fast unsichtbares Case genau das richtige. Ich möchte die Optik meines iPhone sowenig wie möglich stören. Und im Gegensatz zum No-Name-Case zeigt das Spigen auch nach einigen Wochen Dauernutzung keinerlei Verfärbungen. Und wie man auf den Fotos schon sehen kann, passt das von mir hier vorgestellte Case natürlich auf das iPhone 6 und das iPhone 6S.


 

Galerie

{ 0 Kommentare… add one }

Trackbacks

Hinterlasse einen Kommentar

*